Gemeinsam gut! für nachhaltiges Wirken im Stadtteil

Fairplay und Respekt im Umgang mit den Ressourcen unser Erde - das fängt ganz konkret in jedem Stadtteil an. Bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt bei der Stadtteilinitiative der Sparkasse Bremen "gemeinsam gut!". Einsendeschluss ist der 31.3.2020.

Die Sparkasse Bremen startet ihre Initiative „gemeinsam gut!“ 2020 unter dem Motto „Für nachhaltiges Wirken im Stadtteil“.

Unsere Stadtteilinitiative  „gemeinsam gut!“ fördert Projekte und Verein vor Ort. Unter dem Motto „….nachhaltiges Wirken im Stadtteil“ können sich gemeinnützige Institutionen bewerben.

Viele Veranstaltungen können derzeit nicht stattfinden. Aber vielleicht braucht Ihr Projekt, das nachhaltiges Handeln bewirken will, gerade jetzt finanzielle Unterstützung?

Dann bewerben Sie sich noch bis zum 31. März 2020. Unabhängige Jurys vergeben jeweils 18.250 Euro für ihren Stadtteil – pro Projekt bis zu maximal 2.500 Euro.

Mit der Stadtteilinitiative „gemeinsam gut!“ unterstützt die Sparkasse Bremen seit 2014 herausragendes Engagement in den Stadtteilen. In dieser Zeit konnten aus über 800 Bewerbungen rund 600 Projekte gefördert werden. Mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten, um möglichst viele Initiativen und Einrichtungen aus ganz Bremen zu unterstützen. So stand mal das Thema Bildung, mal das Thema Inklusion oder wie im letzten Jahr das Thema Fairness und Vielfalt im Mittelpunkt der Initiative.

Thema 2020: Nachhaltiges Wirken

Fairplay und Respekt im Umgang mit den Ressourcen unser Erde – das fängt ganz konkret in jedem Stadtteil an. Was wir essen, was wir einkaufen, wie wir wohnen und wie wir uns bewegen – täglich treffen wir Entscheidungen über den Umgang mit den Ressourcen unserer Erde. Wirtschaftliche Erwägungen sollen in Einklang stehen mit der Verantwortung für die nächste Generation. Der achtsame Umgang mit Mensch und Natur braucht einen langen Atem. Umso wichtiger sind Initiativen und Projekte vor Ort, die nachhaltiges Handeln bewirken wollen – auch in einem kulturellen Kontext.

Gehört auch Ihr Projekt dazu? Ermutigt Ihr Verein Kinder, Jugendliche oder Erwachsene sich nachhaltig zu verhalten? Betreiben Sie ein Repair-Cafe oder machen Kochprojekte in der Schule? Die Bandbreite ist groß.

Bewerben Sie sich jetzt für „gemeinsam gut!“, die Stadtteilinitiative der Sparkasse Bremen.
Bewerbungsschluss ist der  31. März 2020.

Digitaler Förderantrag – einfaches Bewerbungsverfahren

Seit Ende letzten Jahres ist unser Förderantrag „online“. Das heißt, der bekannte Vordruck ist im Blog der Sparkasse Bremen hinterlegt und kann direkt ausgefüllt und versandt werden. Eine Unterschrift ist nicht mehr erforderlich.

Hier gehts zum Antrag

Bleiben Sie gesund!


Mehr aus " Volles Engagement" zur Startseite

Gemeinsam gut! für nachhaltiges Wirken im Stadtteil teilen auf:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

8 Gedanken zu „Gemeinsam gut! für nachhaltiges Wirken im Stadtteil“

  1. Cornelia Pache schrieb am 25. Februar 2020 um 10:36 Uhr:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    falls meine Einrichtung am Wettbewerb teilnimmt und finanzielle Unterstützung für das angegebene Projekt erhält, in welchem Zeitraum muss ein Abschlussbericht mit den entsprechenden Rechnungsbelegen bei Ihnen eingereicht werden?
    Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung!
    Mit freundlichen Grüßen
    Cornelia Pache

    1. Elke Heussler schrieb am 26. Februar 2020 um 9:19 Uhr:

      Hallo Frau Pasche,

      wenn das Projekt beendet ist, freuen wir uns über einen Abschlussbericht. Nehmen Sie sich dafür gerne die Zeit, die Sie brauchen.

  2. Thomas Schönijahn schrieb am 27. Februar 2020 um 17:26 Uhr:

    Wir der FC Huchting in Bremen würde sich drüber freuen, den damit könnten wir unseren jugenden auch einmal einen neuen Trikotsatz ermöglichen.
    Da leider ein Sponsoring von Firmen sehr schwer geworden ist,und es leider auch nur noch absagen gibt. Für jugendmannschaften hat leider nicht mehr jeder was über.
    Mit freundlichen Grüßen

  3. Sigrun Bösemann schrieb am 5. März 2020 um 15:06 Uhr:

    Guten Tag,
    ich habe gerade einen Antrag für die Stadtteilfarm verschickt, bin mir allerdings unsicher, ob er wirklich rausgegangen ist. Ich bitte um eine Rückmeldung. Vielen Dank!

  4. Johannes Krauth schrieb am 6. März 2020 um 17:51 Uhr:

    Das Thema „nachhaltiges Wirken“ legt nahe, dass es vor allem um Umweltschutz gehen soll. Nachhaltigkeit ist aber viel mehr, und es wäre in meinen Augen verkehrt, wenn wir nun angesichts der – zugegeben: Sehr großen! – Klima-Probleme alle anderen Probleme vergäßen.
    Das Bürgerzentrum Neue Vahr möchte z. B. gern ein Ferienprojekt durchführen, in dem Kinder von 8 – ca. 14 Jahren ihr Selbstvertrauen stärken – sicher auch eine wichtige Bedingung für langfristig nachhaltiges Handeln.
    Und der Verein „Mindful Studies“ (Bremen) möchte junge Erwachsenen dabei unterstützen, ihren eigenen Weg ins und im Leben zu finden.
    Beides nicht unmittelbar „grüne“ Themen. Aber beide wichtig für die Entwicklung von Persönlichkeiten, die selbständig iund verantwortungsvoll handeln können. Können wir für solclhe Projekte auch Förderung beantragen?

    1. Elke Heussler schrieb am 6. März 2020 um 18:26 Uhr:

      Hallo Herr Krauth,
      tatsächlich sehen wir nachhaltig genauso weit gefasst, wie Sie. Bewerben Sie sich gerne, wichtig ist vor allem, dass das Projekt gemeinnützig ist. Entscheiden wird am Ende eine unabhängige Stadtteiljury.
      Viel Erfolg!
      Mit den besten Grüßen
      Elke Heussler

  5. Katja Timmermann schrieb am 30. März 2020 um 12:01 Uhr:

    Sehr geehrte Damen und Herren!
    In der vergangenen Woche habe ich Bewerbungsunterlagen für „gemeinsam gut“ bei Ihnen online eingereicht. Leider habe ich keine Bestätigungsmail erhalten. Über eine Rückmeldung wäre ich dankbar.
    Mit freundlichen Grüßen
    K.T.

    Sehr geehrte Frau Timmermann,
    wir haben Ihre Anfrage weitergeleitet.
    Mit den besten Grüßen
    Die Sparkasse Bremen

  6. Lena schrieb am 8. Juni 2020 um 9:09 Uhr:

    Tolle Initiative. Wirklich schön 🙂