Berührung im Fokus: Museen Böttcherstraße zeigen neue Ausstellung – Karten gewinnen

Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis – Vom 19.09. bis 24.01.2021, Museen Böttcherstraße, Böttcherstraße 6, 28195 Bremen

Die Museen Böttcherstraße präsentieren noch bis 24. Januar 2021 die Ausstellung „Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis“. Ausgestellt werden Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Fotografien und Videoarbeiten vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Als Förderer der Ausstellung verlosen wir 25 mal 2 Gutscheine zum freien Eintritt in die Ausstellung.

Michael Wolf, Tokyo Compression # 75, 2010 © Estate of Michael Wolf, courtesy Galerie Wouter van Leeuwen, Amsterdam

Museen sind in erster Linie Orte des Sehens, zum Teil auch des Hörens – riechen, schmecken oder gar berühren verbindet man eigentlich eher weniger mit ihnen. Vor allem letzteres ist den Besucherinnen und Besuchern häufig explizit nicht gestattet. Dabei ist der Tastsinn bereits im Stadium des Fötus vor allen anderen Sinnen aktiv. Umso schwerer wiegt für viele das durch die Corona-Pandemie ausgelöste Berührungsverbot. Nicht zuletzt Bundeskanzlerin Angela Merkel machte in ihrer Ansprache vom 18. März 2020 deutlich: „Im Moment ist nur Abstand Ausdruck von Fürsorge.“

Ausstellung läuft noch bis zum 24. Januar 2021

Die Sparkasse Bremen fördert auch die neue Ausstellung „Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis“, die noch bis zum 24. Januar 2021 in den Museen Böttcherstraße läuft. Die Ausstellung geift die von oben genannte  Situation unmittelbar auf – die Konsequenzen wirken auch über ein halbes Jahr nach Ausbruch der Kontaktbeschränkungen nach. Mit der Doppeldeutigkeit im Ausstellungstitel möchten die Initiatorinnen und Initiatoren nicht nur auf den Aspekt der körperlichen Berührungen hinweisen, sondern vor allem auch auf die emotionalen Berührungen, die die insgesamt 60 Kunstwerke bei den Besucherinnen und Besuchern auslösen.

Werke aus allen drei Sammlungsschwerpunkten

In insgesamt sechs Themenräumen nicht sich die Ausstellung verschiedene Aspekte der Berührung in der bildenden Kunst vor — vom Erkennen über Beschützen, Lieben bis zum Verletzen und der ungewollten, der verbotenen Berührung, die mit dem Eindringen in die eigene Privatsphäre einhergeht. Dafür werden erstmals Werke vom Mittelalter bis zur Gegenwart aus allen drei Sammlungsschwerpunkten der Museen Böttcherstraße herangezogen. Die Altmeistergemälde und Skulpturen aus dem Ludwig Roselius Museum sowie Arbeiten von Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker werden durch Leihgaben aus mehreren Jahrhunderten ergänzt, um möglichst viele Facetten des Themas aufzuzeigen.

In Zitaten, kurzen Videosequenzen und einem ausstellungsbegleitenden Magazin kommen außerdem Menschen aus verschiedenen Berufsgruppen und der Wissenschaft zu Wort, für die Berührung im Arbeitsalltag und in ihrer Forschung eine große Rolle spielt.

Wann: bis zum So. 24.01.2021

Wo: Museen Böttcherstraße, Böttcherstraße 6, 28195 Bremen

Die Sparkasse Bremen ermöglicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre freien Eintritt in die Museen Böttcherstraße!

Kartenverlosung:

Wir verlosen Gutscheine für 25 mal zwei Karten für einen Besuch der Ausstellung „Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis“ in den Museen Böttcherstraße.

Wie man gewinnen kann und weitere Aktion gibt es hier: www.sparkasse-bremen.de/vorteile

Teilnahmebedingungen unter s.de/ejj

Weitere Infos zu den Museen Böttcherstraße: www.museen-boettcherstrasse.de


Mehr aus " Veranstaltungen" zur Startseite

Berührung im Fokus: Museen Böttcherstraße zeigen neue Ausstellung – Karten gewinnen teilen auf:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*