Sparkasse und Starthaus: Bremer Gründungspreis 2023 geht an WasteAnt GmbH

Der Sonderpreis Nachhaltigkeit geht an die Heatrix GmbH – mit insgesamt 10.000 Euro fördert die Sparkasse Bremen die Start-up-Szene.

Klaus Windheuser, Firmenkundenvorstand der Sparkasse Bremen, Wei Wu von der Heatrix GmbH, Maximilian Storp von der WasteAnt GmbH, Dino Zirwes, Jurymitglied und Start-up-Experte bei der Sparkasse Bremen, Petra Oetken, Leiterin des Starthauses Bremen & Bremerhaven und Jan Wessels u. a. verantwortlich für den Startup Summit Bremen. ©Sparkasse Bremen / Foto: Jan Rathke

Gemeinsam mit dem Starthaus Bremen & Bremerhaven, einem Segment der BAB – Die Förderbank, verlieh die Sparkasse Bremen am Donnerstag, den 22. Juni 2023, den diesjährigen Bremer Gründungspreis. Als feierlicher Rahmen diente erneut das Startup Summit, welches in diesem Jahr erstmals im Campus Space in der Universitätsallee 14 der Sparkasse Bremen stattfand.

Über das Preisgeld in Höhe von 7.000 Euro freut sich die WasteAnt GmbH. Das Bremer Start-up entwickelt ein KI-basiertes Abfallqualitätsmanagement, das Müll zu einer wertvollen, energiegewinnenden Ressource macht. Außerdem geht der mit 3.000 Euro dotierte Sonderpreis für soziales oder ökologisches Engagement an die Heatrix GmbH. Ebenfalls in Bremen gegründet, möchte das Start-up die Dekarbonisierung in der Industrie vorantreiben – dafür wandelt es erneuerbaren Strom in speicherbare Hochtemperatur-Prozesswärme um.

Bei der Pressekonferenz zum Bremer Gründungspreis 2023 der Sparkasse Bremen im Technologiepark. ©Sparkasse Bremen / Foto: Jan Rathke

„Der Gründungspreis hat sich in den letzten Jahren nachhaltig in Bremen etabliert. Wir sind stolz, dass wir uns in dieser Zeit mit unserer Expertise als verlässlicher Partner für die Szene etablieren konnten.“
Dino Zirwes, Jurymitglied und Start-up-Experte bei der Sparkasse Bremen

„Der Gründungspreis honoriert die Leistungen der Bremer Startup Szene und beweist einmal mehr, welche innovativen und nachhaltigen Geschäftsmodelle in unserem Bundesland schlummern und entwickelt werden. Dabei ist die Bremer Start-up-Szene eine große Konstante, die als wichtige Community und Unterstützung benötigt wird, um Ideen groß zu machen. Wir sind stolz, dass wir im Starthaus die Start-up-Szene nicht nur begleiten dürfen, sondern mit unseren vielseitigen Angeboten passgenau unterstützen können. Im Namen des gesamten Teams spreche ich unsere Glückwünsche zum Gründungspreis 2023 an WasteAnt und zum Sonderpreis 2023 an Heatrix aus. Wir freuen uns auf die weitere Entwicklung.“
Petra Oetken, Leiterin des Starthauses Bremen & Bremerhaven

Auf der Messe im Hauptsitz der Sparkasse Bremen vernetzten sich rund 50 regionale Start-ups mit etablierten Unternehmerinnen und Unternehmern, potenzielle Investorinnen und Investoren und einigen hundert Gästen. ©Sparkasse Bremen / Foto: Jan Rathke

Bremer Start-up-Szene fördern

Der jährlich ausgelobte Bremer Gründungspreis ist die bedeutendste Bremer Auszeichnung für herausragende Gründerinnen und Gründer aus dem Land Bremen. Preiswürdig sind Start-ups und junge Unternehmen, die innovative Lösungen „made in Bremen“ für bekannte Probleme bieten – egal, ob im Handel, Handwerk, im Bereich der Dienstleistung oder in der Produktion.

„Wir sind der Anlaufpunkt für Start-ups in Bremen – begleiten diese von der Finanzierung bis zur Entwicklung konkreter Ideen und Produktinnovationen. Mit dem Bremer Gründungspreis möchten wir unsere Dankbarkeit für die gute Zusammenarbeit ausdrücken, für ein positives Gründungsklima in der Hansestadt sorgen und großartigen, unternehmerischen Einsatz würdigen. Im Namen der Sparkasse Bremen gratuliere ich WasteAnt und Heatrix ganz herzlich zur Auszeichnung.“
Klaus Windheuser, Vorstandsmitglied Sparkasse Bremen

Dazu Sven Wiebe, Staatsrat bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa:

„Das Wirtschaftsressort setzt auf eine professionelle und hochwertige Begleitung von Gründungen und Start-ups, den Innovationstreibern auch für die etablierte Wirtschaft. Hierzu wurde die zentrale Anlaufstelle, das Starthaus, bei der BAB geschaffen, mit einem modernen Förderportfolio von der Gründungsberatung bis hin zur Finanzierung. Neu ist das umfassende Start-up-Programm Bre-Up, das auf die Entwicklung komplexer, innovativer Projekte im Land Bremen abzielt und mit dem Gründungsvorhaben mit bis zu 150.000 Euro gefördert werden können.“

Ralf Stapp, Vorsitzender der Geschäftsführung der BAB – Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven, ergänzt:

„Mit bereits 1.100 Beratungen in diesem Jahr ist das Starthaus nah an der Gründungs- und Start-up-Szene und kann als zentrale Anlaufstelle passgenaue Angebote rund um die Bedürfnisse und Herausforderungen von Gründer:innen und jungen Unternehmen bieten. Nur so gelingt es zusammen mit dem bremischen Netzwerk, den unternehmerischen Einsatz der Start-ups zu unterstützen und die Startup-Ideen groß zu machen. Und gerade das beweisen unsere beiden Gewinner-Teams WasteAnt und Heatrix, denen ich, auch im Namen der BAB und des Starthauses, meinen herzlichen Glückwunsch ausspreche.“

Die Preisverleihung des Bremer Gründungspreises 2023 hat in diesem Jahr erstmals im Campus Space der Sparkasse Bremen stattgefunden. ©Sparkasse Bremen / Foto: Jan Rathke

Zu Besuch bei den Gewinner:innen

Mehr zur WasteAnt GmbH.

Mehr zur Heatrix GmbH.


Mehr aus " Allgemein" zur Startseite

Sparkasse und Starthaus: Bremer Gründungspreis 2023 geht an WasteAnt GmbH teilen auf:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

2 Gedanken zu „Sparkasse und Starthaus: Bremer Gründungspreis 2023 geht an WasteAnt GmbH“

  1. MKOwsQLPVH schrieb am 24. April 2024 um 12:27 Uhr:

    IWNxeQCsKbDkOhTd

  2. QOrRicHhBdGlmp schrieb am 25. April 2024 um 6:03 Uhr:

    ItZhopqwiSmPMH