DJV-„Bremer Fotopreis“ 2023 vergeben: Sina Schuldt holt Triple – Sparkasse Bremen zeichnet „Pressefoto des Jahres“ aus

Zum achten Mal wurde der Bremer Fotopreis vergeben. Die Sparkasse Bremen übergab das „Pressefoto des Jahres“ an Sina Schuldt. Bei der Preisverleihung am 1. Juli 2024 wurden insgesamt fünf Preise an drei Fotograf:innen im Haus der Bremischen Bürgerschaft verliehen. Die ausgezeichneten Arbeiten sowie weitere ausgewählte Fotografien sind noch bis zum 23. August in der Ausstellung in der Bürgerschaft zu sehen.

Verleihung des von der Sparkasse Bremen geförderten „Bremer Fotopreis“ 2023 in der Bremischen Bürgerschaft. Foto: Sigi Schritt

Der dpa-Fotografin Sina Schuldt ist im Wettbewerb etwas bis dato einzigartiges gelungen: Sie hat nicht nur das „Pressefoto des Jahres“ geschossen, sondern entschied auch die Kategorien „Kultur“ und „Land & Leute“ für sich.  Damit wurde sie gleich für drei Fotografien in der Bremischen Bürgerschaft mit dem „Bremer Fotopreis“ 2023 ausgezeichnet. Die Kategorie Politik entschied Arnd Hartmann für sich, die Kategorie Wirtschaft Tristan Vankann. Dabei gut zu wissen: Die Jury, der auch Elke Heussler von der Sparkasse Bremen angehörte, wusste zu keinem Zeitpunkt, wessen Bilder sie als Favoriten auswählt.

Der Bremer Fotopreis wird initiiert und ausgerichtet vom Deutschen Journalisten-Verband in Bremen. Die Sparkasse Bremen fördert den Preis und die journalistische Fotografie seit Jahren, denn „ein Bild sagt mehr als tausend Worte“.

Den Titel „Pressefoto des Jahres“ erhielt ein technisch einwandfrei aufgenommenes Sturmflut-Bild, das Bremen und Bremerhaven in einem Motiv vereint:

Bei der Preisverleihung: Sina Schuldt mit ihrem „Pressefoto des Jahres“ 2023, Elke Heussler, Pressesprecherin der Sparkasse Bremen und Görgü-Philipp, Vizepräsidentin der Bremischen Bürgerschaft. Foto: Sparkasse Bremen

18 Teilnehmende, insgesamt 154 Bilder

18 Fotografinnen und Fotografen machten bei dem Wettbewerb mit und reichten insgesamt 154 Bilder ein. Ganz bewusst wurden hauptberuflich tätige Bildjournalistinnen und –journalisten mit dem „Bremer Fotopreis“ des Jahres 2023 ausgezeichnet, um die Rolle zu betonen, die sie im Qualitätsjournalismus spielen. Ein Bild kann schnell und umfassend eine Nachricht und Emotionen transportieren. In den Kategorien „Kultur“, „Land & Leute“, „Politik“ und „Wirtschaft“ sind Aufnahmen eingereicht worden. Das beste Bild aus diesen vier Kategorien wurde als das „Pressefoto des Jahres“ ausgezeichnet.

Jury und Förderer

Zur diesjährigen, fachkundigen Jury zählten Dr. Katerina Vatsella, Elke Heussler, Prof. Fritz Haase, Jochen Stoss, Peer Rüdiger und Kay Nietfeld. Unterstützt wurde der „Bremer Fotopreis“ 2023 von der Sparkasse Bremen, der swb AG, dem medienhaven, der Presseversorgung (Karkossa OHG), dem DJV-Bundesverband sowie der Bremischen Bürgerschaft.

Noch bis zum 23. August 2024 sind jene Bilder im Haus der Bremischen Bürgerschaft für die Öffentlichkeit zu sehen, welche als die besten prämiert wurden kommen Sie vorbei und machen Sie sich selbst ein Bild!

„Bremer Fotopreis“: die Gewinnerbilder aus 2023

  • Kategorie Presse / Foto: Sina Schuldt
  • Kategorie Kultur / Foto: Sina Schuldt
  • Kategorie Land und Leute / Foto: Sina Schuldt
  • Kategorie Politik / Foto: Arnd Hardmann
  • Kategorie Wirtschaft / Foto: Tristan Vankann

Mehr aus " Volles Engagement" zur Startseite

DJV-„Bremer Fotopreis“ 2023 vergeben: Sina Schuldt holt Triple – Sparkasse Bremen zeichnet „Pressefoto des Jahres“ aus teilen auf:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ein Gedanke zu „DJV-„Bremer Fotopreis“ 2023 vergeben: Sina Schuldt holt Triple – Sparkasse Bremen zeichnet „Pressefoto des Jahres“ aus“

  1. tdBRQgkZAuyEbPm schrieb am 18. Juli 2024 um 9:20 Uhr:

    eSKszMtdPTBRUI