Digitale Medien für ältere Menschen – Sparkasse Bremen unterstützt Herbsthelfer

Das Projekt „Herbsthelfer“ will Seniorinnen und Senioren, die nur eingeschränkt mobil sind, das Leben erleichtern. Dazu gehört auch, die Vorteile digitaler Angebote nutzen zu können. Die Sparkasse Bremen spendet hierfür eBook-Reader sowie Tablets an die Stadtbibliothek. Diese kommen in 14 Einrichtungen der Bremer Heimstiftung zum Einsatz.

Auf den Start dieses Teilprojektes der „Herbsthelfer“ freuen sich Elisabeth Hillmann (Bremer Heimstiftung), Franz Novotny (Herbsthelfer), Holger Niemann (Sparkasse Bremen) und Christina Middelberg (Bremer Heimstiftung) (v.l.n.r.).
Auf den Start dieses Teilprojektes der Herbsthelfer freuen sich Elisabeth Hillmann (Bremer Heimstiftung), Franz Novotny (ehrenamtlicher Herbsthelfer), Holger Niemann (Sparkasse Bremen) und Christina Middelberg (Bremer Heimstiftung) (v.l.n.r.).

Auftaktveranstaltung in Schwachhausen

Unter dem Thema „Einfach und sicher – digitale Medien für ältere Menschen“ fand die Auftaktveranstaltung am 18. April in der Sparkassen-Filiale Kirchbachstraße in Schwachhausen statt. Die Informationsveranstaltung richtet sich an Bewohner der Bremer Heimstiftung und interessierte Menschen aus den Stadtteilen. Weitere Veranstaltungsorte sind die Neustadt und Blumenthal.

Das Projekt Herbsthelfer

Die Sparkasse Bremen unterstützt das Erlernen digitaler Kompetenz mit einer Spende von eBook-Readern und Tablets an die Stadtbibliothek Bremen im Rahmen des Projekts Herbsthelfer. Die Geräte kommen in 14 Einrichtungen der Bremer Heimstiftung zum Einsatz. Dort können Seniorinnen und Senioren, die nur eingeschränkt mobil sind, die „Onleihe“ der Stadtbibliothek nutzen.  Dabei werden sie regelmäßig von einem Herbsthelfer in der Einrichtung unterstützt.

Vorträge zu der Sicherheit im Internet

Prof. Dr. Kubicek stellt seine Studie vor
Prof. Dr. Kubicek stellt seine Studie vor.

Um in das Thema „digitale Medien für ältere Menschen“ einzuführen, stellt Prof. Dr. Kubicek die Ergebnisse seiner Studie vor. Hierin untersuchte er das Nutzungsverhalten von 300 älteren Menschen in Bremen und drei weiteren Großstädten.

Die zweite Referentin, Britta Schmedemann, Stadtbibliothek Bremen, berichtet über die digitalen Angebote der Bibliothek, zum Beispiel die Möglichkeit, eBooks oder Musik online herunterzuladen oder sich bei der Bibliothek eBook-Reader und Tablets auszuleihen.

Klaus-Dieter Pott von der Sparkasse Bremen erklärt die Möglichkeiten von Online-Banking und gibt praktische Tipps für den Umgang. Die Sicherheit im Internet steht dabei besonders im Fokus.

Die nächste Veranstaltung zu der Reihe „Einfach und sicher – digitale Medien für ältere Menschen“ findet am 02.05. um 15:00 Uhr in der Filiale Blumenthal statt . Ansprechpartnerin ist Birgit Alpers 0421-1793185.

Kostenlose Anmeldungen: per E-Mail unter ks-veranstaltungen@sparkasse-bremen.de oder telefonisch unter 0421-1793185


Mehr aus " Volles Engagement" zur Startseite

Digitale Medien für ältere Menschen – Sparkasse Bremen unterstützt Herbsthelfer teilen auf:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*