Volles Engagement

Mehr als 190 Jahre Engagement für Bremen

Als Freie Sparkasse 1825 von Bremer Bürgern gegründet, zählt die Sparkasse Bremen mit gut 11 Millarden Euro Bilanzsumme, 1300 Mitarbeitern und rund 75 Standorten heute zu den größten Sparkassen in Deutschland. Als gemeinwohlorientiertes Institut investiert sie einen namhaften Teil ihrer Erträge wieder in die Lebensqualität der Bremerinnen und Bremer – vom Kindergarten über den Sportverein bis hin zu den kulturellen Highlights der Stadt.

Stark. Fair. Hanseatisch.

Kulturelle Vielfalt der Hansestadt fördern

Ausstellungen, Theateraufführungen oder Konzerte ziehen viele Menschen an und fördern die Lebensqualität der Stadt. Ohne öffentliche und private Finanzmittel wäre dieses vielseitige Angebot in Bremen jedoch kaum denkbar. Zu den wichtigsten Förderern der bremischen Kulturlandschaft zählt seit langem die Sparkasse Bremen.

Weiterlesen


Sparkasse Bremen und WERDER bewegt – LEBENSLANG

Wenn die Sparkasse Bremen und Werder Bremen sich zusammen tun, dann steckt da immer eine Menge Qualität und natürlich Sport drin. Am 4. März wird es wieder soweit sein. Dann präsentieren die beiden Kooperationspartner das Mädchen-Fußballcamp der WERDER-Fußballschule.

Weiterlesen


18. Bremer Filmpreis geht an Naum Kleiman

Der mit 8.000 Euro dotierte Bremer Filmpreis der GUT FÜR BREMEN STIFTUNG der Sparkasse Bremen geht im Jahr 2017 an den russischen Filmhistoriker Naum Kleiman. Träger des neuen Nachwuchs-Filmpreises ist Dr. Felix Lenz aus Frankfurt am Main.

Weiterlesen


Girokonto für Geflüchtete

Ein Girokonto ist wichtig, um am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben: sei es, um eine Wohnung zu mieten oder einen Job zu finden. Die Sparkasse Bremen unterstützt Geflüchtete in der Hansestadt bei der Eröffnung eines Girokontos.

Weiterlesen


Gelebte Integration: „Fahrräder für Flüchtlinge“

Sie flicken Schläuche, reparieren Bremsen und richten Lenker. Jeden Donnerstagnachmittag kommen Geflüchtete und Bremerinnen und Bremer im Keller des SOS-Kinderdorfzentrums in der Neustadt zusammen, um gebrauchte Drahtesel fit zu machen.

Weiterlesen


Hilfe für Bedürftige

Bundesweit sind Schätzungen zufolge etwa 300.000 Menschen wohnungslos, in Bremen leben etwa 500 Menschen auf der Straße. Um ihnen zu helfen, unterstützt die Sparkasse Bremen verschiedene Einrichtungen für Bedürftige in der Hansestadt: unter anderem die Bremer Suppenengel, die Bahnhofsmission sowie den Bremer Wohlfühlmorgen.

Weiterlesen


Familienbündnis: Betreuungsangebot erweitert

In den letzten Jahren stiegen die Geburtenzahlen in Bremen deutlich an. Während 2010 rund 5.600 Babys in der Hansestadt auf die Welt kamen, waren es 2015 mehr als 9.000. Entsprechend erhöht sich der Bedarf an Kitaplätzen, denn die Kleinen haben ab dem vollendeten ersten Lebensjahr ein Recht auf frühkindliche Förderung in Kita oder Kindertagespflege. Doch einen Platz zu finden gestaltet sich oft nicht leicht. Grund: Es fehlen Hunderte von Kitaplätzen – der Ausbau des Angebots ist damit ein wichtiges gesellschaftliches Anliegen.

Weiterlesen


„gemeinsam gut!“

Als Sparkasse Bremen sind wir der Gemeinwohlorientierung verpflichtet. Was darunter zu verstehen ist, zeigt eine unserer vielen Initiativen wie „gemeinsam gut!“. Helfen, unterstützen, fördern, Dinge anzuschieben und voranzubringen, das steht im Mittelpunkt dieser Aktion. Von der Hilfe für Flüchtlingskinder über Bio-Brotboxen für Erstklässler bis hin zum Kunstprojekt „Heimat spüren“ für Frauen unterschiedlicher Kulturen – die Vielfalt der insgesamt 17 von uns unterstützen Projekte ist groß.

Weiterlesen


Ausgezeichnete Gründerinnen

Mit ihrem 2012 eröffneten Friseursalon „UBEO – über Ecken und Kanten“ besetzen Lisa Hardtke und Miriam Engelhardt eine Nische im Friseurhandwerk: Der Salon folgt konsequent einem nachhaltigen Konzept. So benutzen die Friseurinnen ausschließlich Shampoos und Stylingprodukte, die zu 100 Prozent organisch sind, ebenso wie überwiegend pflanzliche Farben und recycelte Alufolie. Zudem reduzieren sie den Strom- und Wasserverbrauch.

Weiterlesen


Urban-Gardening in Tenever

Mitten im Herzen von Osterholz-Tenever liegt die 8.500 Quadratmeter große Projektfläche „QuerBeet“. Auf den Überresten eines Hochhaus-Rückbaus hat der Bremer Verein „Treffpunkt Natur und Umwelt e. V.“ ein vielfältiges Urban-Gardening-Projekt gestartet.

Weiterlesen